Skip to content

National-ethnographischer Park „Romulus Vuia“

Der Nationale-ethnographische Park Romulus Vuia „, ist ein Freilichtmuseum und eine der zweiTeile des ethnographischen Museums von Siebenbürgen,der am 12. April 1929 gegründet wurde.Dieser Teil wurde Romulus Vuia nach dem Gründer dieses Parks genannt.

Der erste Teil umfasst  technische Anlagen und bauerische Werkstätten aus den 18-20Jh., der die traditionellen Techniken der Verarbeitung des Holzes und Eisens,die Goldherstellung, die Verarbeitung von Wolle, Lehm, Stein,Herstellung des Öls aus Getreide illustriert.

 Der zweite Teil enthält traditionelle bäuerliche Haushälte die für verschiedene ethnographischenZonen räpresentativ sind, bestehend aus Gebäuden aud dem 17.-20. Jahrhundert, die vollequipiert sind.

In diesem Park befinden sich drei der schönsten Holzkirchen aus Siebenbürgen: die Kirche aus Cizer Pass,(Kreis Sălaj), erbaut im Jahr 1773 von Ursu Nicolae (Horea);die Kirche aus Chiraleş (Kreis Bistriţa Năsăud)erbaut im 17. Jahrhundert und die Kirche aus Petrindu(Kreis. Sălaj) seit dem Jahr 1612.