Skip to content

Die katholische Kirche „Sf. Mihail“

Diese Kirche, die einer der zentralen Plätze der Stadt, dominiert, die Piaţa Unirii,ist ein wichtiges Gebäude im gotischen Stil , in Siebenbürgen aufgebaut. Der Turm wurde im neugotischen Stil hergestellt, zusammen mit seinem Kreuz haben sie eine Höhe von 80 m.

Der Bau der Kirche stammt aus der Zeit der ungarischen Könige aus der Dinastie von Anjou,der Anfang der Bau datiert aus dem Jahre 1316, während KönigsCarol Robert.Herrschaft. Die Stadt hatte eine beeindruckende Entwicklung die den Bau eines solches Gebäude erförderte, und der gewählteOrt war der große Platz der Stadt anstelle einer älteren Kirche.Aus 1349 datiert ein Dokument ausgestellt von der Kanzlei des Papstes .aus Avignon an die derartigen Tat dass denjenigen die für die Kirche spenden, alle Sünden vergeben werden.

Im Jahr 1400 gibt Papst Bonifaciu IX ein Dokument,aus die alle Gläubigen in Europa beratet, die Errichtung der Kirche zu unterstützen. Die Kirche wird im Jahr 1442 gefertigt, wie eine Inschrift westlich von dem südlichen Tor der Kirche, beweist.

Eine der wichtigsten Ornamenteaus der Kirche,ist der Türrahmen welcher aus 1528stammt und im Stil der Spätrenaissance hergestellt wurde. In der Kirche wurden sehr viele Sitzungen der Siebenbürgischen-Dietaunternohmen, und Fürsten wie Sigismund Bathory, Sigismund Rakoczi, Gabriel Bathory und Gabriel Bethlen wurden hier beheiligt.