Skip to content

Die Schneiderbastei ausKlausenburg

Die Bastei, auch Schneiderturm genannt, ist Teil der zweiten Mauernreihe und Befestigungen der Stadt und wurde zwischen den 15 und 17 Jh errichtet. Die erste ursprügliche Erwähnung liegt aus dem 15 Jh. Während der Regierung des ungarischen Königs Mathhias Corvinus.

Dieser Turm erhielt seinen Namen nach der Schneidergesellscahft, welche die Pflicht hatte, es zu erhalten und die Stadt am diesen Ort zu bewachen. Es ist die einzige Bastei der Burg die ganz erhalten geblieben is.

Im Laufe der Jahre wurde der Turm mehrmals zerstört. In der heutigen Form ist er nach dem letzten Wiederaufbau zwischen den Jahren 1709 und 1711. Dieser Wiederaufbau wurde von den Österreichischer hergestellt, als diese über 150Steinkarren brachte.

Ein neuer Wiederaufbau sollte zwischen den Jahren 1956 und 1957 hergestellt werden, in der Form eines Geschichtemuseum der Stadt Klausenburg. Das geschah aber nicht wegen der Entgegengesetzung der kommunistischen Regierung.

Vor kurzem renoviert, dient der Turm als Zentrum für städtlichen Kultur und umfasst ein literarischer Cafe, ein Konferenzraum und Zimmer für Ausstellungen.

Website: facebook.com/bastioncluj