Skip to content

Schluchte Turzii

Befinden sich im östlichen Teil der Apuseni Gebirge, in der Berggruppe Trascău.Diese letzten haben den Ampoiului-Tal im Süden, welcher Sie von den Metaliferi- Gebirge, die Clujului Hügeln im Norden und die Gilău Gebirge und der Grosse Berg im Westen, trennt.

Cheile Turzii bildeten sich infolge der Erosion des Kalksteinbodens des Flusses Hăşdate, in der Jura- Periode.Sie haben eine Länge von etwa. 2 km und auf der Vertikale etwa 200 m, so dass sie die Schluchte mit den höhesten senkrechte „Wände“ aus dem Apuseni- Gebirge sind.

Der Gebiet enthält eine Vielzahl von Landschaftsformen: Erosionshöhlen (mehr als 60) am Rande des Hăşdate Flusses, felsige Ecken, steile und sanfte Pfaden und eine reiche Vegetation.

Die Flora des Gebietes umfasst mehr als 1.000 Blumenarten:  einschliesslich Nelken Thymian, Tulpen, Aster, usw.. Im Hinblick auf die Tierwelt gibt es Arten von Fledermäusen, Fische (Steinbeisser, Schleie), Amphibien und Reptilien (Triton,Otter), Vögel (Nachtigall, Specht) usw..

Website: www.turism-cheile-turzii.ro