Skip to content

Der Beliş Fântânele See

Der Beliş – Fântânele See fällt in der Kathegorie der künstlichen Stauseen, gelegen am Zusammenfluss von Gilău Gebirge (Ost),Vlădeasa Gebirge (West) und der groβe Berg (Süd), aus Kreis Klausenburg. Er hat eine Oberfläche von 9,8 Quadratkilometern und eine Länge von 13 km und liegt auf einer Höhe von 990 m. Hauptzweck der Vereinbarung dieses Sees ist das erzeugen von Strom, dieser Damm versichert das notwendige Volumenstrom für das Wasserkraftwerk aus Mărişel.

Zwischen den Jahren 1970 und 1974 waren die Dörfe über den „Someş Cald“-Tal gezwungen ihre Haushälte zu verlassen. In trockenen Sommern, wenn die Strömung sehr klein ist, sind die Ruinen der Kirche aus Giurcuţa de Jos, besichtbar.

Derzeit liegt am Ufer des Sees der Ferienort Fântânele.