Skip to content

Das Kreuz „Die Helden des Volkes“

Des Denkmal ist das Werk des Architekten Virgil Salvanu,ist  23 m hoch und wiegt etwa 60 Tonnen. Esträgt die Inschrift „Helden des Volkes“ und wurde am 1. Dezember 1997, der Nationalfeiertag Rumäniens, zum Gedenken an der Märtyrer der Revolution von 1848 / 1849 gewidmet, eingeweiht.. Es befindet sich in der Zitadelle auf dem Hügel mit dem gleichen Namen und bietet ein schönes Panorama auf die ganze Stadt. In der Zeit der habsburgischer Herrschaft war es Platz der österreichischen Garnison-Kaserne.

Die Festung hatte die Rolle eines Gefängnisses, insbesonders während der 48-Periode, und in 1848 wurde hier der Pastor Stephan Ludwing Roth, Führer der deutschen Gemeinde hier eingeschlossen und ermordert an Anfrage des Führer derungarischen Revolution L. Kossuth.Im 1936-1937,errichtet der griechisch-katholische Bischoff,Iuliu Hossu, ein Kreuz in Erinnerung an diejenigen die hier eingesperrt waren, wegen der Verteidigung der nationalen Ideen. Am selben Ort wurde das aktuelle Denkmal errichtet.