Skip to content

Vivariu-Museum

(im Keller des Institut für Zoologie)

Dienstag-Freitag: 10-16. Samstag-Sonntag: 10-14. Montag geschlossen.

Das Vivariu Museum wurde  zwischen den Jahren 1998-2001 aus Teilen der „Babes-Bolyai“ Hochschule gegründet. Es ist eigentlich ein Mini-Zoo mit besonderen Orte für den Wachstum von kleinen Tiere inder natürlichen Umgebung. Die Dauerausstellung umfasst etwa 60 Arten von Reptilien, Fische, Vögel wie: Kreuzotter, Boaschlangen, Gekkoleoparden, Chinchilla, Schildkröten, Chamäleon, Salamander usw.