Skip to content

Die Mihai Viteazul Statue

Der Reitsportdenkmal befindet sich in dem Zentrum von Klausenburg auf dem Platz der seinen Namen trägt. Mihai Viteazul regierte zwischen den Jahren 1593-1601 ist der rumänische Fürst der zum ersten Mal die politische Vereinigung der drei Fürstentüme Walachei, Moldau und Siebenbürgen vollbrachte. Die letzte Momente des Leben des Fürsten waren in der Nähe von Klausenburg. Er wurde in Campia Turzii ermordert.

Das Denkmal wurde vom Bildhauer Marius Butunoiu hergestellt. Anfangs war es in Alba Iulia geplant, nachdem aber wurde die aktuelle Position gewählt. Es ist mit Reliefs die die Kämpfe gegen die Otomanen darstellen und die heraldische Darstellung des neuen Staates: die drei Wappen die sich in einer einzigen Rosette versammeln, verziehrt.

Auf dem Sockel steht der Text: “ Mihai Viteazul (1593-1603), Herr der Walachei, des Siebenbuergens und des ganzem moldauischen Land“, geschrieben.