Skip to content

Die Neologische Synagoge

Die neologische Synagoge, die sich auf der Horea Strasse befindet, ist ein architekturelles Denkmal aus dem Ende des 19. Jahrhunderts, zwischen den Jahren 1886 und1887,errichtet. Diese wurde im maurischen Stil  gebaut, bemerkenswert davon sind die Fassade und die vier Türme.

Während der Zwischenkriegszeit Epoche und des zweiten Weltkrieges,wurde die Synagoge beschädigt, war aber nachher restauriert, und außerhalb dieser wurden zwei Erinnerungstafeln errichtet.Sie ist jetzt als „der Deportierten Tempel“ bekannt.